Siebdruck

 

Wir bedrucken unsere Shirts mit direktem Siebdruck. So verbindet sich die Farbe direkt mit dem Stoff und das Resultat ist langlebig, gestochen scharf und angenehm zu tragen.

Pro Farbe wird mit einem Film je ein Sieb hergestellt, diese werden dann auf dem Druckkarussell genau aufeinander abgestimmt. So kann fast jedes grafische Sujet umgesetzt werden. Fotos eignen sich weniger für den Siebdruck,  können aber je nach Vorlage durch Rastern trotzdem gedruckt werden. Wir beraten Sie gerne.

 

Wir verwenden Plastisolfarben für Textildruck. Diese sind deckend, phthalatfrei (Weichmacher), schwermetallfrei und vegan. Bedruckt wird in der Schweiz. Wir arbeiten mit drei verschiedenen Textil-Druckereien zusammen.

 

Mindestauflage pro Drucksujet: 50 Stück

Transfer-Siebdruck

Transfer-Siebdruck wird auf Textilien eingesetzt, bei denen sich die Platzierung etwas schwieriger gestaltet (z.B. Kapuze bei Hoodies). Auch hier wird nach dem Siebdruck-Verfahren produziert, jedoch zuerst auf ein Trägermaterial, welches dann auf den Stoff appliziert wird. Das Resultat ist bei beiden Druckarten identisch.

 

Besticken

Dickere Stoffe wie bei Hoodies oder Caps können bestickt werden. Das Vorgehen ist ähnlich wie beim Siebdruck. Die Preise richten sich vor allem nach Grösse und Anzahl Farben des Sujets.

Grafik-Daten

 

Senden Sie uns von Ihrem Aufdruck nach Möglichkeit fertige Druckdaten. Hier ein paar Infos dazu:

 

Dateiformat:
Vektordaten als Adobe Illustrator-Datei (.ai oder .eps), gerasterte Druckdaten als Photoshop-Bitmap (.tiff). Infos zum Rastern auf Anfrage.

 

Farben:
Wir verwenden Pantone C-Farben für den Druck, Weiss kann als Volltonfarbe angelegt werden. Am einfachsten wird  jede Farbe auf einer separaten Ebene platziert.

 

Über-/ Unterdrucken:
Falls Sie Elemente explizit über- oder unterdruckt haben möchten, muss dies mitgeteilt werden. Helle Farben auf dunkle Stoffe werden in der Regel weiss unterdruckt. Ohne extra Angaben, werden wir das bestmögliche Druckresultat in Zusammenarbeit mit unserer Druckerei bestimmen.

 

Aufdruckgrösse:
Bitte Daten 1:1 in der gewünschten Grösse erstellen. Vergrössern oder verkleinern während dem Bedrucken ist nicht möglich. Die Druckgrösse wird vorgängig auf das kleinste zu bedruckende Shirt oder Hoody abgestimmt. Bei Taschen ist die maximale Druckfläche 28 x 28 cm. Es kann nicht über Nähte oder Reissverschlüsse gedruckt werden, da dort das Sieb nicht flach aufliegen würde.

 

Platzierung:
Falls Sie eine Wunschplatzierung haben, teilen Sie uns diese mit. Wir werden im Gut zum Druck die ungefähre Position des Aufdrucks festlegen. Ungefähr, weil diese je nach Grösse der Textilien leicht angepasst wird.

 

Gut zum Druck:
Vor jedem Druckauftrag erstellen wir eine Visualisierung, wo alle Angaben zum Druck ersichtlich sind. Wir versuchen dabei sowohl Grösse, wie auch Farben so genau wie möglich darzustellen. Probedrucke auf Textilien sind erst ab einer grösseren Bestellmenge möglich.

 

 

Falls Ihnen all diese Angaben zu den Grafik-Daten spanisch vorkommen, ist das kein Problem. Wir können Ihnen sicher weiterhelfen, Ihre Druckdaten erstellen oder Sie beraten. Schicken Sie uns doch einfach mal Ihre Vorlage zur Ansicht.